Haarausfall

Du möchtest dich über Haarausfall informieren oder leidest vielleicht sogar selbst daran? Dann lies unbedingt weiter, denn in diesem Artikel erfährst du einige grundlegende Dinge über Haare, Gründe für Haarausfall und mögliche Maßnahmen.

Wie viele Haare haben wir eigentlich auf dem Kopf?

Durchschnittlich gesehen hat der Mensch 100.000 Haare auf dem Kopf: Blonde Menschen haben meist etwas mehr, bis zu 150.000 (aber dafür meist dünnere Haare), dunkelhaarige um die 100.000 und Rothaarige etwa 80.000 Haare. Die Anzahl der Haare ist bei jedem Menschen genetisch festgelegt.

Woraus bestehen Haare?

Ein Haar besteht aus zwei Teilen, dem Haarschaft und der Haarwurzel. Die Haarwurzel sitzt in der Lederhaut und ist von einer kleinen Hülle umgeben, dem Haarbalg, der auch Haarfollikel genannt wird. Die Form dieser Follikel entscheidet übrigens darüber, ob unser Haar glatt oder lockig ist: Je runder der Follikel ist, desto glatter wächst das Haar. Bei Locken hat er eine ovale Form.
Der Haarschaft enthält hingegen das Pigment, das unsere angeborene Haarfarbe bestimmt. Die Haare selbst bestehen aus Hornfäden – eine Mischung aus Keratin, Melanin, Schwefel, Wasser und Fett. Enthalten die Haare zu wenig Keratin oder sind zu trocken, werden sie oft stumpf und brüchig.

Wann fallen unsere Haare regelmäßig aus? Nach zwei bis sechs Jahren fällt in der Regel ein Haar aus, dabei fallen 50 bis 100 Haare täglich aus. Wenn uns mehr als 100 Kopfhaare am Tag ausfallen, spricht man von Haarausfall. Dabei stellen der erblich bedingte Haarausfall (androgenetische Alopezie) und der diffuse Haarausfall, der von den Lebensumständen der Betroffenen abhängt, die häufigsten Haarausfallarten dar.
Die Dicke der Haare sowie die Haarlänge haben übrigens keine Bedeutung für die Entstehung von Haarausfall. Er entsteht in den Haarfollikeln, die Haarwurzeln in der Kopfhaut.

Haarausfall: Ein sehr weit verbreitetes Problem in unserer Gesellschaft

Die meisten Menschen, die an Haarausfall leiden, wissen nicht, wie Haarausfall zustande kommt und was man dagegen eigentlich machen kann. Ob man jetzt an kreisrundem Haarausfall, an einfachem diffusen Haarausfall oder auch an Haarausfall nach einer Schwangerschaft leidet, können die Folgen bei Haarausfall hierbei psychische Folgen haben.

Menschen, die dieses Problem haben, haben oft Schwierigkeiten, hiermit umzugehen und verlieren auch das Selbstvertrauen. Soziale Kontakte zu pflegen oder einen Partner kennenzulernen, erweist sich als immer schwieriger. Oftmals kann auch das Berufsleben und die Karriere darunter leiden, weil man einfach sein Selbstbewusstsein verliert und so dauernd in Angst vor Ablehnung lebt.

Die Ursachen von Haarausfall bei Männern und Frauen

Die häufigste Form des Haarausfalls ist der anlagebedingte Haarausfall (auch androgenetische Alopezie genannt). Diese Art von Haarausfall kommt bei fast 80 % aller Männer, die Probleme mit Haarausfall haben, und bei bis zu 40 % der von Haarausfall betroffenen Frauen vor. Ursache dafür ist eine erbliche Überempfindlichkeit der Haarwurzeln gegenüber dem körpereigenen Botenstoff Dihydrotestosteron (kurz DHT). Diese Überempfindlichkeit kennzeichnet sich bei Frauen durch eine Ausdünnung der Haare im Scheitelbereich und bei Männern durch die typischen Geheimratsecken sowie zunehmend kahler werdenden Stellen am Hinterkopf.

Der Wachstumszyklus unserer Haare

Um nachzuvollziehen, warum Haarausfall auftreten kann, hilft es, zunächst den Haarwachstumszyklus zu verstehen. Nachdem ein altes Haar ausgefallen ist, wächst an dieser Stelle normalerweise ein neues nach. Allerdings verstreichen bis dahin etwa 6 bis 12 Wochen. Auch mit dem Wachsen hat es das Haar nicht eilig: Mehr als 1 Zentimeter im Monat kommt im wahrsten Sinne des Wortes nicht „heraus“.

Wenn der Haarzyklus gestört ist, etwa durch einen beschleunigten Ablauf oder eine verkürzte Wachstumsphase, kann es als Folge zu Haarausfall kommen.

Was kann man tun?

Bei der mikroskopischen Haarwurzeluntersuchung (Trichogramm) kann Ihr Hautarzt (Dermatologe) an den Formen der Haarwurzeln erkennen, in welcher Phase des Haarzyklus sich das jeweilige Haar gerade befindet und ob bei Ihnen eine Form des Haarverlusts vorliegt.

 

Das Haar wird lichter: Wer oder was kann helfen? Die vermeintlichen Wundermittel aus dem Internet?

Experten raten dazu, einen Hautarzt aufzusuchen, wenn mehr Haare ausfallen als nachwachsen.

Doch gibt es heutzutage sehr viele Produkte oder Wirkstoffe, die man wohl schon mit Sicherheit ausprobiert hat, wenn man schon länger mit Haarausfall kämpft.

Wie wirken diese “Wundermittel” und helfen sie langfristig?

Der Großteil dieser Produkte richtet sich nicht an die Ursache des Haarausfalls, sondern führt ausschließlich eine kurze und kleine Verbesserung herbei. Nach längerer Anwendung bzw. Behandlung mit diesen Produkten wird der Erfolg immer geringer. Aus diesem Grund sollte man besser auf solche Produkte verzichten.

Muss man einfach nur zusehen und abwarten? Gibt es denn überhaupt Hoffnung oder ein echtes Mittel gegen Haarausfall?

Es gibt in der Tat Grund zur Hoffnung, obwohl die Alopezie (der medizinische Fachbegriff für die Lichtung des Haupthaares) noch nicht vollkommen erforscht ist. Haarausfall lässt sich nämlich sehr gut auf natürliche Weise eindämmen und stoppen. Ebenfalls kann man auf natürliche Weise das Haarwachstum anregen und dafür sorgen, dass kahle Stellen auf der Kopfhaut wieder voll und voluminös werden.

https://www.haarausfallplan.de/ hat einen Plan erstellt, der es Menschen ermöglicht, in wenigen Wochen wieder volles und starkes Haar zu erhalten.

Was bekommt man in diesem Haarausfall Plan und funktioniert das System denn auch in jeder Lebenslage?

Der Haarausfall Plan ist ein E-Book (elektronische Version eines Buches), das man downloaden kann im Anschluss einer Bestellung. Hierbei wird Schritt für Schritt ein 100 prozentig natürlicher Weg vorgestellt, wie man ein für alle Mal Haarausfall loswerden kann. Es ist vollkommen egal, wie alt man ist. Ob Mann oder Frau, das System funktioniert in jeder Lebenslage.

Lass dir also nicht deine Chance entgehen, endlich dein Problem mit Haarausfall in den Griff zu kriegen. Mit diesem E-Book kriegst du sehr preiswert echt hilfreiche Tipps und allgemeine Informationen zu Haarausfall. Wenn du die Tipps im E-Book anwendest, dann kannst du nach einigen Monaten schon den Haarausfall besiegen und dein Selbstbewusstsein wird wieder an Stärke gewinnen und dir wird es außerdem nicht mehr so schwerfallen, soziale Kontakte zu pflegen und einen Partner zu finden. Leb dein Leben endlich wieder so, als ob du kein Haarausfall hättest!

 


Weitere Blogbeiträge:

© 2019